Neueste Artikel :

Bekannte Eisbahnen in Deutschland

Eislaufen wurde ist bereits seit langer Zeit in Deutschland als Wintersport etabliert. Während in Dörfern noch wie früher vor allem auf zugefrorenen Gewässern gefahren wird, bietet sich diese Möglichkeit in der Stadt nur sehr selten. Doch der Besuch einer Eisbahn kann hier Abhilfe schaffen. Hier kann auf einer bis zu 5 cm dünnen künstlichen Eisschicht gefahren werden.

Der Heumarkt in Köln:

Eine der bekanntesten Eisbahnen in Deutschland befindet sich auf dem Heumarkt in Köln. Dieser wurde im Jahr 2013 erstmals in eine 1800 qm große Eisbahn verwandelt. Auch die bis zu 400 m langen Laufwege faszinierten die Besucher, doch auch das wunderschöne Kölner Flair trug seinen Teil dazu bei. Sie wurde zu einem Besuchermagnet weit über Köln hinaus. Im Schnitt wurde sie täglich von über 1500 Eisläufern genutzt.


Schlittschuhlaufen um den Neptunbrunnen:

Eine weitere sehr beliebte Eisbahn steht vor dem Roten Rathaus in Berlin. Vom 24. November bis zum 28. Dezember lockt die ringförmige Eisbahn dort die Massen an. Die Besucher fahren im Kreis um den berühmten Neptunbrunnen herum, was diese Eisbahn zu einer Attraktion der ganz besonderen Art macht.

Großer Spaß auf über 4000 qm:

Die mit Abstand größte Eisbahn unter freiem Himmel befindet sich in Hamburg. Die Fläche von 4300 qm entspricht ungefähr drei Eishockey Feldern. Auch dadurch erfreut sie sich in der norddeutschen Metropole großer Beliebtheit. Neben dem klassischen Schlittschuhlaufen können die Besucher auch Eisstockschießen, was unter anderem dadurch auch in Norddeutschland ein sehr beliebter Sport ist. Ab April verwandelt sich die Eisfläche in eine kostenlose Bahn für Rollschuhfahrer.

© 2015. Eislaufen als Hobbysport

Impressum